Stempel selber machen mit alten Radiergummies

Stempel eignen sich super für die vielfältigsten Gestaltungs-und Beschriftungsmöglichkeiten. Ob zum Etikettieren, verzieren oder betiteln - Stempel kann man immer gebrauchen - findet Ihr nicht?


Ich habe mir dieses Jahr vorgenommen noch weniger Material zu kaufen um die Weihnachtsgeschenke zu verpacken und den Fokus mehr auf nachhaltige und selbstgemachte Verpackungen zu legen. Packpapier eignet sich zum Beispiel wunderbar zur Herstellung von selbstgemachtem Geschenkpapier - doch Packpapier allein - das wäre vielleicht doch etwas zu schlicht. Eine Möglichkeit wäre hier nun das Packpapier zu bestempeln. Das gestalten fällt einem dadurch sehr leicht und so können auch die Kinder Ihre Geschenke für Oma & Opa selbst verzieren - das kommt bestimmt gut an!


Aber was tun wenn man keine Stempel mit Weihnachtsmotiven hat? Ja - die Stempel kann man selber machen und wie das geht - ganz ohne etwas dazu einkaufen zu müssen zeige ich Euch heute hier am Beispiel von Mini-Stempeln.



Material: alter Radiergummi

Flüssigkleber

Teppichschneider oder Skalpel

Holzspielfiguren oder kleine zugeschnittenen Äste

Stift


Und so geht´s:

1. Holzspielfiguren (z.B. aus einem unvollständigen Spieleset) holen bzw. einen ca. 1-2cm dicken Ast in ca. 3-4cm lange Stücke sägen und abschleifen

2. Radiergummi in kleine Quadrate zuschneiden (in etwa dem Durchmesser der Spielfigur oder des Astes)

3. Das gewünschte Motiv auf den Radiergummi aufmalen

4. Nun vorsichtig mit dem Teppichschneider alle Bereiche um das Stempelmotiv herum entfernen und den Stempel probestempeln (eventuell nochmal nacharbeiten)

5. Radiergummi nun mit Kleber auf der Spielfigur oder dem Ast fixieren und gut trocknen lassen.

Los geht´s!!



Ich wünsche Euch ganz viel Spaß dabei!

Eure Lisa

34 Ansichten

VISIT ME ON TOUR

 

AKTUELL NOCH KEINE TERMINE BEKANNT


 

STAY CONNECTED

 

FACEBOOK

INSTAGRAM

BLOG

© 2020 by MORENDO MEMORIA