Citronella-Kerze im Marmeladenglas aus Wachsresten

Was gibt es schöneres als laue Sommerabende unter freiem Himmel zu verbringen - mit Kerzenschein und unseren Liebsten beisammensitzen? Ich bin ein großer Fan solcher Sommerabende allerdings sind Stechmücken auch ein gaaaanz großer Fan von mir :-( Mein Mann macht jedes Jahr Witze das er nur ganz nah bei mir sitzen muss um wirklich niemals gestochen zu werden - ich ziehe diese Plagegeister nämlich an wie ein Magnet. Daher gehören Citronella-Kerzen für mich schon lange zur Grundausrüstung einer jeden Terrasse oder Picknickdecke. Statt Mückenspray lieber eine Citronella-Kerze-To-Go!

Leere Marmeladengläser eignen sich dafür hervorragend, denn so lässt sich die Kerze nicht nur wunderhübsch gestaltet verschenken, sondern kann auch problemlos transportiert werden. Und weil ich ja soooo gerne Reste verwende hier ein Tipp: schaut mal im Keller nach alten Weihnachtskerzen ;-) Wahrscheinlich geht es dem ein oder anderen wie mir, der alle halb abgebrannten Kerzen aufbewahrt (könnte man ja nächstes Jahr nochmal benutzen....) und dann regelmäßig vergisst das die ja noch im Keller sind.


Um Citronella-Kerzen selber zu machen braucht es gar nicht viel und es ist ein super Mitbringsel für die nächste Gartenparty ;-)

Material:

  • leeres Marmeladenglas

  • Kerzenreste (z.B. von Weihnachten)

  • Citronella-Öl (darauf achten das es aus reinem ätherischen Citronella-Öl besteht. Öle die künstliche Substanzen mit enthalten könnten allergische Reaktionen auslösen)

  • Kreidefarbe, Pinsel, Backpapier

  • 2 Holz-Schaschlik Spieße und 2 kleine Haushaltsgummies (alternativ: Bindfaden)

  • Baumwollfaden

  • Unterlegscheibe oder Mutter

  • Behälter zum Wachs auflösen (z.B. hohes Schraubglas oder Blechdose)

  • OPTIONAL: Aufkleber zum dekorieren


Und so geht´s:


  1. Kerzenreste mit einem scharfen großen Messer zerkleinern und Dochtreste aussortieren. 100g Wachsreste reichen für 100ml – so kann man sich die benötigte Menge für das Glas gut ausrechnen. Nimm dabei nur Reste einer Farbe. Misch nicht z.B. weiße und rote Kerzenreste.

  2. Topf mit Wasser so befüllen, dass das Schraubglas bzw. die Blechdose zu ca. 1/3 im Wasser steht, gehackte Wachsreste einfüllen und erwärmen. Den Schmelzvorgang durchgängig beaufsichtigen und regelmäßig mit einem der Holzspieße umrühren.

  3. Faden für den Doch in der passenden Länge (siehe Tipp) zum Glas abschneiden mittig falten und in den Händen zu einer Kordel drehen. TIPP: bei einer Glas Höhe von 7cm verwende ich 50cm Faden. Wenn das von dir verwendete Glas deutlich höher oder niedriger ist, Fadenlänge entsprechend anpassen => je 1cm Höhe ca. 7cm Faden.

  4. Nun wird die Kordel an einer Unterlegscheibe oder Mutter festgebunden, anschließend 3-4 mal in das aufgelöste warme Wachs getunkt und auf ein Stück Backpapier zum Trocknen abgelegt.

  5. Anschließend brechen wir den zweiten Holzspieß mittig durch, befestigen an beiden Seiten je einen der Haushaltsgummies und schieben den getrockneten Docht mittig dazwischen. Anschließend positionieren wir den Docht mittig im Glas, die Holzstäbe liegen dabei auf dem Glasring auf und fixieren den Docht. Das Wachs nebenher immer weiter gut im Blick behalten und rühren bis alle Teile vollständig aufgelöst sind.

  6. Das nun vollständig flüssige Wachs vorsichtig aus dem Topf nehmen (wer einen Glasheber vom Marmeladeneinkochen hat kann diesen benutzen), das Citronella-Öl hinzufügen und unterrühren. Pro Kerze sollten je 100ml Wachs ca. 10 Tropfen verwendet werden. Anschließend das Wachs seitlich ins Glas gießen und darauf achten, dass der Docht frei bleibt.

  7. Während die frisch gegossene Kerze aushärtet und abkühlt kann der Deckel des Schraubglases mit Kreidefarbe bemalt werden, um unerwünschte Aufdrucke zu verdecken. Auch hier eignet sich ein Stück Backpapier als Arbeitsunterlage hervorragend, da sich der Deckel von diesem rückstandslos ablösen lässt.

  8. Nach dem vollständigen Aushärten der Kerze (nach 24 Stunden) kann der Docht auf 1cm länge gekürzt werden. Wer möchte kann nun auch noch das Glas individuell gestalten.

Tipps zum gestalten: TIPP 1: Aufkleber in einfachen Formen wie z.B. Herzen aufkleben oder selben zuschneiden und anschließend mit Kreidefarbe deckend übermalen. Nach dem Trocknen der Farbe können die Aufkleber mit einer Nadel vorsichtig angehoben und abgezogen werden.

TIPP 2: Aufkleber (selbst erstellt z.B. mit einem Schneideplotter) oder gekauft können das Glas aufpeppen. Natürlich kann man das Glas auch z.B. mit Handlettering und einem Glasmarker bemalen oder beschriften. TIPP 3: Kreidefarbe trocknet sehr schnell und lässt sich damit auch super für mehrfarbiges Design verwenden. TIPP 4: Beschriftungen für das Glas können am PC erstellt und ausgedruckt werden. Diese werden anschließend auf den Deckel aufgeklebt. Auf diese Art lassen sich auch schöne Etiketten oder Namensschilder drucken (z.B. als Geschenkidee) und mit Naturkordeln befestigt.


SCHRITT FÜR SCHRITT BILDERGALERIE:




So, das wars auch schon wieder mit dem Kerzentutorial ;-) Denkt bitte daran die Citronella-Kerzen wirklich nur im Außenbereich zu benutzen. Aber natürlich lassen sich mit dieser Anleitung auch ganz tolle Duftkerzen gießen. Dann einfach das Citronella-Öl durch ein ätherisches Öl eurer Wahl ersetzen.


Liebe Grüße,

Lisa

15 Ansichten0 Kommentare